Ein Tag frei – wie man krank spielt

Für alle, bei denen wie bei mir morgen die Schule wieder anfängt…

Der Blog!

Ich gebe zu, es ist nicht richtig, aber manchmal braucht man einfach einen Tag frei. Darum habe ich eine recht gute Taktik ausgefeilt, mit der man krank wirkt, aber nicht krank ist.

  • Stell dich auf´s Kranksein ein: ein Spontanentschluss ist nicht so toll, du solltest dich mental darauf einstellen, zu schauspielern. Denk dich in die Rolle des Kranken rein, stell dir vor wie es ist, sich schlapp und z.B. erkältet zu sein. Das macht eine Menge aus!
  • Wen willst du von deiner „Krankheit“ überzeugen? Arbeitgeber? Eltern? Wer auch immer auf dich reinfallen soll – kündige deine „Krankheit schon vorher an. Betone, wie heftig z.B. deine Kopfschmerzen sind, aber dass du dich trotzdem durchkämpfst. Sobald du dann deinen freien Tag haben willst, stellst du auf „gefallener Krieger“ und teilst resigniert mit, dass du es heute leider nicht schaffst, den Tag durchzuhalten und leider zu Hause bleiben musst.
  • Kleine Helfer…

Ursprünglichen Post anzeigen 171 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s