Das Ziel: London

Ich stehe gerade am Anfang vom Ende. Q2. 12.! Abi! Mein letztes Schuljahr hat angefangen, und wenn alles gut läuft, dann bin ich im Frühling durch. So langsam wird es auch Zeit, irgendwie ist die große Begeisterung daran schon seit vielen Jahren vergangen. Aber hey – was tut man nicht alles, wenn man jung ist? ;)

Aber was danach? Wer mich kennt, weiß, dass ich eine eher theoretische Person bin. Ich bin kein Mensch für Work and Travel oder ähnliches, ich denke lieber. Studium? Ja bitte! Aber wo? Was? Für diese Fragen brauche ich noch ein bisschen mehr Zeit.Deshalb plane ich derzeit ein Jahr im Ausland. Ich will Englisch lernen, richtiges, im Berufsleben sinnvolles Englisch (Mittlerweile wirkt Schulenglisch auf mich wie Namen tanzen..). Kleiner Haken an der Sache – keine Universität in den USA oder Kanada nimmt eine Studentin ohne Heimatuniversität für nur ein Jahr an, da zahlt man direkt für drei Jahre, den ganzen Bachelor, und zahlen nichts zurück, wenn man abbrechen sollte.

Ausweg: AIFS. Die Organisation verschafft exakt das, was ich möchte. Allerdings gefallen mir deren Unis außerhalb Europas nicht so gut, weshalb nur noch eine wirklich in Frage kommt. Und die liegt in einer meiner absoluten Lieblingsstädte. Richmond University London. London!!! Selten habe ich mich in einer Stadt so wohl gefühlt. Richmond Uni ist eigentlich eine amerikanische Universität, unterrichtet also nach dem Collegesystem. Man studiert sehr breit gefächert, lebt auf dem Campus… Fast wie im Film ;)
Bisher, nach einer kurzen Infoveranstaltung und langem Lesen auf der Website, wirkt das alles ziemlich ideal, also werd ich mir den ganzen Spaß Ende November einmal am Tag der offenen Tür richtig anschauen und dann entscheiden.

Natürlich sind hier meine Freunde. Meine Familie. Und all die Gewohnheit… Aber wie ich schon sagte – Was tut man nicht alles, wenn man jung ist?!
Wenn das klappen sollte… Ich lebe ein Jahr in London, lerne Englisch und eine Menge hoffentlich toller neuer Menschen kennen, kann nachdenken, planen… Das ist schon der Wahnsinn. Und bis dahin habe ich ein Ziel, auf das ich hinarbeiten kann. Könnte die ganze Lernerei, die jetzt losgeht, deutlich erträglicher machen. Denn ich meine… London!

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s